Hinweise zu Kündigungen - Sportgemeinschaft Ruhr 1929 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hinweise zu Kündigungen

Mitgliedschaft

Wichtige Informationen für unsere Mitglieder bei Kündigungen:

Um Fehlinterpretationen durch missverständliche Formulierungen bei Kündigungen aus Sparten oder der Sportgemeinschaft zu vermeiden, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Kündigung Ihrer Mitgliedschaft in einer Sparte nicht automatisch auch eine Kündigung Ihrer Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft bewirkt. Wenn Sie in Ihrem Kündigungsschreiben nur die Kündigung Ihrer Spartenzugehörigkeit mitteilen, bleiben Sie noch Mitglied der Sportgemeinschaft - gegebenenfalls wird Ihre bis dahin "aktive" Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft in eine beitragspflichtige "passive" Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft umgewandelt.

Bitte formulieren Sie deshalb genau, ob Sie die

  • Kündigung Ihrer Mitgliedschaft NUR in einer Sparte aussprechen,

oder

  • ob Sie Ihre Mitgliedschaft in der Sparte  UND  in der Sportgemeinschaft kündigen möchten, also ein Komplettaustritt.


Dieser Hinweis gilt für Mitglieder, die nur in einer Sparte Mitglied sind. Mitglieder, die in zwei oder mehreren Sparten Mitglied sind, bleiben bei Kündigung einer Spartenzugehörigkeit ohnehin weiterhin Mitglied der übrigen Sparten und der Sportgemeinschaft.

Es reicht aus, wenn Sie uns die Kündigung per Email übersenden. Senden Sie die Email bitte sowohl an Ihren Spartenleiter als auch an den Vorstand der Sportgemeinschaft Ruhr 1929 e.V. und an Dieter Filzen (Mitgliederverwaltung;
dieter.filzen@sgr1929.de). Nennen Sie bitte Ihren vollständig ausgeschriebenen Vor- und Nachnamen, sowie Ihre postalische Adresse und möglichst auch Ihre Telefonnummer, damit die Kündigung korrekt zugeordnet werden kann.

Sie erhalten von uns dann eine Bestätigung per Email, dass Ihre Kündigung bei uns eingegangen ist.


Bitte unbedingt beachten:
Ein Austritt aus einer Sparte oder aus der Sportgemeinschaft ist nur zum 31.12. eines Jahres möglich. Die schriftliche Kündigung muss bis zum 30. September des entsprechenden Jahres bei uns eingegangen sein. 

Später eingehende Kündigungen können nicht berücksichtigt werden, sondern haben zur Folge, dass auch für das folgende Jahr der jeweilige Sparten- bzw. Sportgemeinschaftsbeitrag einbehalten wird.

Dies ist in der vom Mitglied und von der Sportgemeinschaft unterschriebenen Beitrittserklärung geregelt. 

März 2015

Zurück zum Seiteninhalt